Körperwärmer & Heizgeräte Jagd Online Shop

Alles für die Jagd - Körperwärmer & Heizgeräte online kaufen bei Frankonia.

Im Körperwärmer & Heizgeräte Shop von Frankonia können Jäger Körperwärmer & Heizgeräte kaufen oder auch bequem auf Rechnung bestellen. Suchen Sie Jagd Körperwärmer & Heizgeräte und Zubehör günstig? Beim Marktführer für Jagd finden Jäger eine riesige Auswahl im Körperwärmer & Heizgeräte Online Shop!

Startseite Jagd Ausrüstung Jagdbedarf

Körperwärmer & Heizgeräte

(67)
Das Angebot ist leider ausverkauft!
Active Heat HV Active Heat Sohlen mit Heizsystem
(Art.-Nr.: 291932)
Alternativen und Nachfolger-Modelle finden Sie unten!

Körperwärmer & Heizgeräte

Beratung und häufig gestellte Fragen
  1. Wie halte ich mich bei der Jagd / beim Ansitz im Winter warm?

    Bei jagdlichen Aktivitäten, die mit körperlicher Bewegung verbunden sind, wie Durchgehen oder Pirschen, ist Kälte meist nicht das große Problem. Ist aber stundenlanges, möglichst regloses Ausharren in Eiseskälte angesagt, wie etwa beim winterlichen Ansitz, dann ist es von entscheidender Bedeutung, sich warm zu halten: Schon weil man mit steifgefrorenen Händen oder gar vor Kälte zitternd keinen sicheren Schuss mehr abgeben kann.

    Bei mäßiger Kälte reicht gute Winter-Jagdkleidung nach dem Zwiebelschalenprinzip noch aus. Hochwertige Handschuhe und Wärmesocken bzw. -schuhe sind ein Muss, denn Hände und Füße frieren zuerst. Viel Körperwärme kann über den (unbedeckten) Kopf verloren gehen, eine gute Mütze oder ähnliches ist sehr wichtig. Alle Körperteile, die direkten Kontakt mit der Kälte haben, müssen zusätzlich isoliert werden: Das Gesäß durch ein Sitzkissen, die Füße durch eine isolierende oder beheizbare Unterlage.

    Bei noch strengerer Kälte ist ein Ansitzsack empfehlenswert, auch muss dem Körper dann Wärme zugeführt werden: Das kann durch beheizbare Handschuhe und Einlegesohlen geschehen, durch Taschenwärmer oder aufklebbare Heizpflaster. Ein warmer Tee aus der Thermoskanne ist eine wohltuende Ergänzung.
  2. Was taugen beheizbare Handschuhe und Einlegesohlen?

    Körperpartien, an denen Knochen von wenig durchblutetem Gewebe umschlossen sind – Hände, Füße, Knie – kühlen besonders leicht aus und sind dann schwer wieder warm zu bekommen. Beheizbare Handschuhe und Einlegesohlen sorgen dafür, dass Hände und Füße gar nicht erst kalt werden. Sie stellen daher den optimalen Kälteschutz für Jäger dar.

    Als Nachteile der beheizbaren Wärmespender sind der hohe Anschaffungspreis zu nennen und dass die Akkus der Geräte regelmäßig – bei teilweise ziemlich langen Ladezeiten - aufgeladen werden müssen. Diese Nachteile werden in den Augen vieler zufriedener Nutzer durch die Vorteile von Schuhheizungen und beheizten Handschuhen – erhöhtes Wohlbefinden, Schutz vor Gesundheitsschäden durch Unterkühlung, längere Ansitzdauer – aber mehr als ausgeglichen.
  3. Wie funktionieren beheizbare Handschuhe?

    In beheizbaren Handschuhen (beheizbare Einlegesohlen funktionieren nach dem selben Prinzip) verlaufen sehr feine und flexible Heizdrähte, die durch kleine Hochleistungsakkus mit Strom versorgt werden. So halten sie die kälteempfindlichsten Körperpartien stundenlang warm.
  4. Was sind die wärmsten Handschuhe?

    Am wärmsten sind beheizbare Handschuhe – allerdings nur, solange der Akku nicht leer ist. Auch eine Kombination von Softshell-Fingerhandschuhen mit darüber gezogenen gefütterten Fäustlingen hält gut warm – insbesondere, wenn sie mit Wärmepflastern oder Taschenöfen ergänzt werden.
  5. Welche Winter-Handschuhe eignen sich für Jäger?

    Winter-Handschuhe für Jäger müssen nicht nur warm sein, sie müssen auch leise sein – das Material darf also keine lauten Raschel- und Streichgeräusche erzeugen – und eine gefühlvolle Schussabgabe ermöglichen. Handschuhe aus dem Outdoor-Bereich erfüllen diese Kriterien normalerweise nicht. Bei Frankonia finden Sie ein großes Sortiment an jagdtauglichen Handschuhen.
  6. Welches Ansitzkissen ist für mich das Richtige?

    Sitzkissen gibt es in verschiedenen Materialien und Ausführungen: Aufblasbar oder zusammenfaltbar, beheizbar, aus Loden, Neopren oder anderen speziellen Schaumstoffen. Welches das richtige ist, hängt vom Einsatzzweck ab.

    Für die Verwendung in der trockenen Kanzel ist Loden gut geeignet, es ist warm, weich und leise und es lässt sich für den Transport im Jagdrucksack platzsparend zusammenrollen. Allerdings nimmt Loden Wasser auf: Wer sein Ansitzkissen auf den regennassen Drückjagdbock legen will, ist mit einem Neopren-Sitzkissen besser bedient.

    Neopren- oder Schaumstoffkissen sind dafür lauter. Auch lassen sich die besonders gut isolierenden, dicken Modelle nicht mehr so platzsparend im Jagdrucksack verstauen. Beim Winteransitz lernt man die Sitzheizung durch ein beheizbares Sitzkissen zu schätzen.
  7. Was ist eine Kälteschutzcreme?

    Kälteschutzcremes schützen die empfindliche Gesichtshaut vor extremer Kälte. Die Schutzwirkung kommt zustande durch die isolierende Wirkung der Creme. Kälteschutzcreme verhindert außerdem, dass die Hautfeuchtigkeit verdunstet, das minimiert Verdunstungskälte.

    Ein niedriger Sonnenschutzfaktor schützt die Haut vor UV-Strahlung. Die reichhaltige Kälteschutzcreme wirkt rückfettend, pflegt, und beugt trockener Winterhaut vor.

    Kältschutzcreme ist nicht mit Cold Cream zu verwechseln, die das Gegenteil bezweckt, nämlich die Haut z.B. nach dem Sonnenbad zu kühlen.
{{dataDescription}}