Fjällräven Outdoorhosen – treue Begleiter bei jedem Wetter

Fjällräven Shorts Ruaha

Unser Produkttester Felix war vor einiger Zeit in Namibia unterwegs – immer dabei die Shorts Ruaha und die Barents Pro von Fjällräven. Felix ist begeisterter Outdoorler und Fotograf, die Fjällräven Hosen haben ihn auf gesamter Linie überzeugt.

„Im Vorfeld weiß man nie, auf welche Wetterlagen man sich einlässt, deswegen entschied ich mich für eine lange Hose und eine Shorts. Diese beiden Hosen wurden zu meinen stetigen Begleitern auf den vielen tausend Kilometern durch alle Wetterlagen Namibias.

Fjällräven Shorts Ruaha

Ob sintflutartige Regenfälle im Norden während der Regenzeit, oder sandig-salzige Winde an der Atlantikküste der Namibwüste, die Hosen hielten allen Ansprüchen problemlos stand.

Die Fjällraven Barents Pro bietet viele Taschen und Stauraum

Beide Hosen zeichnen sich durch eine sehr hochwertige Verarbeitung und gute Qualität aus, deswegen bin ich überzeugt, dass sie sicher noch viele weitere Jahre mit mir die Welt erkunden.

Mit Fjällräven und Blaser ist mal immer gut gerüstet

Die Hosen sind leicht, sehr bequem und durch viele durchdachte Lösungen auch extrem praktisch und vielseitig.

Gut ausgestattet mit Fjällräven

Ich besitze schon eine Fjällräven Hose aus G-1000, für meinen Namibia Aufenthalt entschied ich mich für die Ruaha Shorts aus G-1000 Lite.

Shorts Fjällräven Ruaha

Deutlich leichter und luftdurchlässiger als die bewährte G-1000, überzeugt die Light-Version dennoch auf ganzer Linie. Durch die Ripstop-Struktur büßt die Fjällräven Shorts Ruaha G-1000 Lite nichts von ihrer Strapazierfähigkeit ein und hält, wie schon die G-1000 jeglichen Widerständen stand.

Fjällräven Ruaha

Besonders toll fand ich, dass die Shorts mit diversen Taschen für ausreichend Stauraum sogt. Durch die Reißverschlüsse und Knöpfe war immer alles sicher verpackt.

Outdoor Shorts Fjällräven Ruaha

Die Fjällräven Hose Barents Pro hat mir ebenfalls sehr gute Dienste erwiesen. Das leichtere Material, der Schnitt mit der niedrigen Leibhöhe und der vorgeformten Kniepartie erhöhen den Tragekomfort und die anpassbare Beinlänge macht eine individuelle Einstellung möglich. Natürlich muss man die Hose ggf. selber umschlagen oder umnähen lassen. Ich finde es aber super, dass man hier individuell entscheiden und die Hose den persönlichen Bedürfnissen anpassen kann.

Jagdhose Barents Pro

Ich trage beide Hosen in Größe 48 – ich bin 187 cm groß und wiege um die 80 Kilo.

Barents Pro von Fjällräven Testbericht

Die Hose bietet außerdem noch zwei Schubtaschen, Beintaschen und Gesäßtaschen und somit viel Platz für Gadgets und hilfreiche Utensilien für den Ausflug. Besonders praktisch ist die Safetasche auf der Innenseite für Geld und Dokumente.

Beide Hosen waren auf meiner Reise wirklich Gold wert und ich hätte sie nicht missen wollen – von mir gibt es eine klare Empfehlung für die Fjällräven Hosen.“

 

Für weitere Fjällräven Produkte, stöbern Sie gerne in unserem Fjällräven Shop

 

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.