Frankonias Jungjägertagebuch (12) – Waffensachkundeprüfung

Bestanden…

Die erste, kleine Hürde ist genommen. Wir haben alle die Waffensachkundeprüfung bestanden. Danke an unseren Ausbilder. 80 Fragen, ein Teil schriftlich, der andere zum Ankreuzen. Hier stellte ich mir noch die Frage was einfacher ist. Eindeutig kreuzen! Man hat da doch noch mal einen geistigen Anstoß und dies lässt einen erinnern. Aber was soll es. Kommendes Jahr, am 21.04.2012 wird es sich dann zeigen. Also lernen, lernen, lernen.

11 Antworten

  1. Muß in Hessen eine Waffen-Sachkunde Prüfung innerhalb der Jungjäger-Ausbildung abgelegt werden oder wird das freiwillig von Ihrer Jagdschule aus so gehandhabt? Ich lebe in Bayern, bin gebürtiger Darmstädter. Hier in Bayern wird die Jäger-Ausbildung doch völlig anders gehandhabt. Sehr lehrreicher Blog!

  2. Hallo und Danke für den Kommentar.
    Bei uns wird das so gehandhabt. Erst die Waffen-Sachkunde Prüfung, dann besteht die Möglichkeit einer vorläufigen WBK um sich eine passende Flinte zulegen zu können. Ob es überall in Hessen so gehandhabt wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Es ist doch in sehr vielen Dingen so, dass von Bundesland zu Bundesland es doch teilweise stark abweichende Handhabungen mancher Themen gibt…

    Freut mich, dass mit dem „lehrreich“

  3. Hallo Dirk, jetzt hab ichs verstanden, die Waffensachkunde-Prüfung Ihrer Jagdschule dient zur Erlangung einer WBK. Hat also unmittelbar mit der Jägerprüfung nichts zu tun. Die Jäger-Waffenhandhabung ist nämlich nochmal eine ganz andere Nummer. Danke für die Info!

  4. Hallo Dirk,

    ich habe am 05.05.2011 in Hameln, Niedersachsen, die Jägerprüfung abgelegt.
    Bei der theoretischen Ausbildung Waffensachkunde hatten wir auch die Möglichkeit über einen schriftlichen Test unseres Ausbilders eine Bescheinigung zum vorläufigen Erwerb einer Flinte zu erlangen. Hierzu habe ich von der unteren Jagdbehörde eine auf das Ausbildungsende befristete WBK bekommen.

    Wir hatten einen Kursteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen. Dort hat man die Ausstellung einer befristeten WBK und den Erwerb einer Flinte während der Ausbildung verweigert. Es wird in der Tat in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt.

  5. Hallo Peter,

    ja, die Möglichkeit hätte ich auch. Das ist, unter anderem, einer der Gründe warum mir ihn gemacht haben. Dachte auch erst an eine eigene Flinte, doch mit dem Waffenschrank und alle dem, ist mir doch zu viel.

    Eine eigene Flinte scheine ich im Moment aber nicht zu brauchen. Gestern 32 Schuss auf den Kipphasen und 30 Stück sind gefallen :-). Mal sehen ob es so bleibt.
    Bei der Büchse hätte ich aber gerne etwas mehr als ein 6faches Glas drauf. Da fühle ich mich noch nicht so wohl.

    PS: Danke für Deinen Kommentar

    PPS: Hatte ich vergessen. Nach nachträglich ein Waidmanns Heil zur bestanden Prüfung

  6. Hallo Dirk, beim Angestrichen-Schiessen auf die Rehbock-Scheibe und beim laufenden Keiler ist die 6-fache Vergrößerung meines Empfindens ideal, weil die Unruhe des Körpers nicht so stark ins Absehen übertragen wird wie bei einer 10-fachen Vergrößerung!

  7. Hi Thomas,

    sorry das ich mich jetzt erst melde. Am Sa. bringt unser Ausbilder mal seine .308 mit einem bis 12fach Glas mit. Du hast zwar recht, doch bei einem 6fach Glas, ist mir das ganze Bild zu vage. Mehr so ein Schätzen. Da müsste es sein. Aber wirklich gesehen, hatte ich es bei einem Blick durch ein Glas mir höherer Vergrößerung. Ich kann es nicht anders beschreiben.

  8. Hallo Dirk, wenn du am Samstag angestrichen mit 12-fach Vergrößerung geschossen hast, gib doch mal Rückmeldung wie es dir damit ergangen ist. Wäre für mich interessant, denn jeder hat doch seine eigenen herangehensweisen!

  9. Hallo Thomas,

    was soll ich Dir sagen. Nur genial war es :-). Nein, wirklich. Unser Ausbilder hatte ein seiner Waffen dabei. Mauser .308 mit einem -12fach Glas und Absehen 4. Als erstes Sau aufgelegt. 10.10.10 War genial. Dann Bock mit der alten Waffen (6fach). Erster Schuss in die Weichteile. Dann ne 9 und eine 10. Aber wieder das Gefühl das es anhand der Verlängerung der gedachten Anhaltspunkte zwar passen muss, aber ich mir nicht sicher war. Dann Bock mit 12fach. 10.10.9 10.10.10. 10.10.9. Fakt ist, das ich jetzt unseren Ausbilder beschwatz, damit ich mit seiner Büchse die Prüfung schießen darf. Dann gings noch an den laufenden Keiler. 5 Schuss. Nur vier auf der Scheibe gefunden. Zwei im Leben und einer Wirbelsäule Hinterlauf. Der andere ging unter der Sau durch. Wenn ich mal auf eine Drückjagd eingeladen werde, dann muss ich dort erst viel üben.

    LG und noch ein schönes Rest WE

  10. Hallo Dirk, super Leistung, dein Angestrichen-Schiessen! Wenn du mit 12-fach Vergr. dermaßen gut abkommst bedeutet das, daß du kaum mit dem Körper unruhig bist! Habt ihr in Hessen den laufenden Keiler in der Prüfung? Bei uns in Bayern muß man einen Treffernachweis im Rahmen der Ausbildung absolvieren.

    Viele Grüße!

  11. Danke. Hoffe das es beim nächsten Mal auch noch so geht… Die Waffe hat einen Matchabzug. Das fand ich gut, bzw. kam ich gut damit klar.
    Laufender Keiler wie bei euch. Nur nachweisen.

    Grüße zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.