Wilder Glasnudelsalat

Frisches Gemüse, pikante Würze und herzhaftes Wildfleisch verleihen dem kalten Nudelgericht einen besonderen Geschmack. Eine ideale, schnell zubereitete Speise an warmen Tagen.

Asiatischer Glasnudelsalat mit rosa gebratener Damwildlende.

Zutaten

2 Packungen Glasnudeln

2 Stk. Damwildlende (adäquat auch Rücken oder Unterschale o.ä. von RW, SW, Rehwild)

1 rote Paprika

1 Bündel Lauch

2 Teelöffel gekörnte Gemüsebrühe

1 Flasche Sojasauce

1 Glas Mayonnaise

1 Packung Sesam

Salz und Pfeffer

Die Hauptzutaten für das Gericht: Lende vom Dam-Schmaltier, Lauch, Paprika, Glasnudeln und Sojasauce.

Von den Glasnudeln zum Gemüse

Die Glasnudeln in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen. Für zwei Minuten ziehen lassen. Wasser abschütten und die Nudeln abtropfen und auskühlen lassen. Nun mit einem Messer oder einer Schere etwas zerkleinern. Gemüsebrühe in kochendem Wasser ausflösen und ebenfalls auskühlen lassen. Paprika in feine Streifen, Lauch in Ringe schneiden. Die ausgekühlten Glasnudeln nun mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend zirka zwei bis drei Esslöffel Brühe, drei bis vier Esslöffel Sojasauce und und zirka vier Esslöffel Mayonnaise unter den Salat mischen. Gegebenenfalls nachwürzen.

Gemüse und Gewürze gründlich unter die Nudeln mischen.

Die Damwildlende

Die Lende weitestgehend von Sehnen und Silberhaut befreien, salzen und in Butterschmalz rundherum anbraten. Anschließend zirka zehn Minuten im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad Celsius rosa garen lassen. Nun aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Den Bratensaft unter den Glasnudelsalat mischen. Das Fleisch dünn aufschneiden und ebenfalls unterheben. Zuletzt den Sesam kurz in einer beschichten Pfanne (ohne Öl) anrösten und über den Salat geben.

Guten Appetit!

Die Lende dünn aufschneiden und unter die Glasnudeln mischen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.