Zufrieden trotz Corona – erster Geburtstag der Frankonia Filiale Kaltenkirchen

Großzügiger Eingangsbereich der Filiale Kaltenkirchen

Gut ein Jahr nach Eröffnung der Frankonia Filiale Kaltenkirchen im schönen Schleswig-Holstein, zieht Filialleiter Olaf van der Weide ein Resümee: „Trotz Corona sind wir sehr zufrieden mit diesem ersten Jahr und danken all unseren Kunden und der gesamten Jägerschaft, die uns nach Kräften unterstützt haben!“ Wenige Wochen nach der Eröffnung der jüngsten Frankonia-Filiale im hohen Norden der Republik, stand der erste Lockdown ins Haus. Ein hartes Los für einen neuen Standort. „Dennoch haben wir es geschafft im Dezember 2020 unsere Umsatzziele zu erreichen, was uns natürlich sehr stolz macht!“, so Olaf van der Weide. Auf die Frage, was der Filiale in dieser für den Einzelhandel so schweren Zeit geholfen habe, fällt ihm zunächst sein Team aus Mitarbeitern ein: „Fast alle bei uns sind selbst Jäger und Sportschützen und ich bin immer wieder begeistert, mit welchem Elan hier jeder zur Sache geht. Zudem sind bei unseren Kunden die so genannten „Hausbesuche“ sehr gut angekommen“, meint der Filialleiter schmunzelnd.

Das moderne Ladenbaukonzept in Kaltenkirchen bietet reichlich Platz für ein breites Sortiment an Jagdausrüstung und Bekleidung.

Dabei würden Mitarbeiter der Filiale Kaltenkirchen sich entsprechend der aktuellen Corona-Vorschriften mit Jägern in deren Revier verabreden, um an der frischen Luft Waffen zu begutachten und Wärmebild- und Nachtsichttechnik zu vergleichen. „Indoor kann man solche Geräte nur sehr bedingt ausprobieren und da wir bei Frankonia ein sehr breit gefächertes Sortiment dieser hochpreisigen Optiken haben, bietet sich ein Feldtest unter authentischen Bedingungen einfach an“. Außerdem erfreut sich das Laser-Schießkino großer Beliebtheit bei Kunden und Jagdschulen: „Gerade beim Kauf einer Flinte ist das Schießkino eine große Hilfe“, so van der Weide. „Der Anschlag erfolgt oft intuitiv und viele Jäger legen sich nur einmal im Leben eine Flinte zu – da muss einfach alles stimmen.“ Auch wenn man aus gegebenem Anlass leider auf die Jubiläumsfeier zum einjährigen Bestehen verzichten muss, freut sich das gesamte Team der Filiale Kaltenkirchen auf das neue Jahr, in dem hoffentlich bald ein Stück Normalität zurückkehrt.

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.