Blaser Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC Online Shop

Jetzt den Artikel Blaser Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC für 2585,00 Euro im Frankonia Blaser Online Shop kaufen und auf Rechnung bestellen! Neben der Finanzierung per Ratenzahlung und der Zahlung per Kreditkarte, bieten wir die Bestellung auf Nachnahme als Service für den Online-Kauf des Frankonia-Artikels Blaser Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC an.

Wenn Sie den Artikel Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC von Blaser schon besitzen, würden wir uns über eine Weiterempfehlung unseres Frankonia Marken Versand-Shops freuen!

Blaser Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC

  • 20/26

BlaserZielfernrohr Infinity 1–7x28 iC

Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC, Blaser
Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC, Blaser
Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC, Blaser
Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC, Blaser

BlaserZielfernrohr Infinity 1–7x28 iC

Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC, Blaser
Artikelnummer:
2000276-65
€ 2.585,00
Preis pro Stück inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • echte 1-fache Anfangsvergrößerung
  • sehr großes Sehfeld von über 40 m
  • IVD – automatisch zuschaltender Leuchtpunkt
  • mit Schiene
  • Mehr Details
Artikelnummer:
2000276-65
PRODUKTDETAILS
  • echte 1-fache Anfangsvergrößerung
  • sehr großes Sehfeld von über 40 m
  • IVD – automatisch zuschaltender Leuchtpunkt
  • mit Schiene

Nur wenn beim Schießen beide Augen geöffnet sind, hat der Schütze das gesamte Schussfeld im Blick. Ideal, wenn die Optik dem Zielauge den exakt gleichen Bildeindruck liefert, den auch das andere Auge wahrnimmt. Das Blaser 1–7x28 iC bietet diesen Vorteil dank echter 1x Anfangsvergrößerung – für optimalen Überblick und schnelle Zielerfassung. Der mit 90 mm großzügig bemessene Abstand von Okular zu Auge vermindert bei großkalibrigen Büchsen deutlich die Gefahr rückstoßbedingter Verletzungen.

Präzision im Detail – Die Absehenrevolution

Absehenposition in erster Bildebene, feines Absehen mit geringer Zielabdeckung auch bei hoher Vergrößerung und Tages-Leuchtpunkt, der extremsten Lichtverhältnissen angepasst werden kann:
Von der winterlichen Jagd bei Tag bis hin zur Jagd auf Sauen bei Nacht. Schweizer Technologie hat es möglich gemacht.

Starke, sichtbehindernde Absehenbalken im hohen Vergrößerungsbereich stellten bislang den Nachteil der Absehenpositionierung in der ersten Bildebene dar. Dank innovativer, Schweizer Phasengittertechnologie ist es bei den Blaser Zielfernrohren gelungen, ein geringes Deckmaß des Absehens auch bei hohen Vergrößerungen zu realisieren. In Verbindung mit dem für unterschiedlichste Sichtverhältnisse einstellbaren Leuchtpunkt ergibt sich so eine Kombination, die das präzise Treffen unter allen jagdlichen Bedingungen fördert.

iC Illumination Control – Konzentration aufs Wesentliche

Ist die Blaser Repetierbüchse R8 mit iC Spannschieber ausgestattet, wird beim Vorschieben des Spannschiebers in feuerbereite Position der Leuchtpunkt aller Blaser Zielfernrohrmodelle selbsttätig aktiviert (ältere Blaser R8-Modelle können problemlos mit iC Spannschieber nachgerüstet werden).

Ein Sensor im Zielfernrohr erkennt die Position des Spannschiebers und sorgt damit automatisch für das Ein- und Ausschalten des Leuchtpunktes. Zur Vorbereitung auf den Schuss genügt also ein einziger
Handgriff: Das Entsichern (Spannen des Schlosses) der Waffe. Die Intensität des Leuchtpunktes entspricht dabei immer der zuletzt eingestellten Stärke. Deren Einstellung erfolgt bequem durch das rechts am Zielfernrohr angebrachte Justierrad.
Dank dieses perfekten Zusammenspiels von Büchse und Zielfernrohr gewinnt man Zeit und somit die nötige Ruhe für den sicheren Schuss. Bei Verwendung von Blaser Zielfernrohren auf Büchsen ohne iC Spannschieber wird der Leuchtpunkt manuell durch Herausziehen des rechts liegenden Justierrades aktiviert.
Um eine möglichst lange Batterie-Lebensdauer zu erreichen, schaltet sich der Leuchtpunkt selbsttätig aus, sobald die Waffe in eine sehr steile bis senkrechte oder in eine auf der Seite liegende Position
gebracht wird. Wird die Waffe wieder in Anschlag genommen, aktiviert sich der Leuchtpunkt automatisch.

IVD – automatisch zuschaltender Leuchtpunkt

Das Modell 1–7x28 iC weist eine für die Jagdpraxis überaus sinnvolle Besonderheit auf: Im Vergrößerungsbereich von 1x bis 4x ist automatisch ein zweiter, größerer Leuchtpunkt (Intelligent Variable Dot) aktiviert. Er sorgt für eine noch einfachere, intuitive Zielerfassung, was den Schuss auf flüchtiges Wild deutlich erleichtert. Natürlich kann die Leuchtintensität des IVD durch das schnell und bequem zu bedienende Justierrad allen Sichtverhältnissen angepasst werden.

Im Vergrößerungsbereich von 4x bis 7x steht automatisch ein feiner Leuchtpunkt für den präzisen Schuss auch auf größere Distanzen zur Verfügung. Auch dessen Leuchtintensität ist mittels Drehrad justierbar. Ob strahlende Sonne, Schnee, oder tiefe Dämmerung – wenn Wild in Anblick kommt, erfolgt die Zielerfassung intuitiv.

Funktion und Design – Büchse und Zielfernrohr – die perfekte Einheit

Die Blaser Zielfernrohre wurden von Jägern aus der Jagdpraxis heraus konzipiert. Dank durchdachter Anordnung und intuitiver Bedienung aller Funktionselemente bleibt die Konzentration des Jägers alleine auf den sicheren Schuss gerichtet. Ihr unverwechselbares Design verleiht Büchse und Zielfernrohr eine formvollendete Gesamterscheinung.

Durchdachte Funktion – Der sehr flache Stellturm für die Absehen-Seiteneinstellung wurde ganz bewusst auf der linken Seite des Zielfernrohrkörpers positioniert. Der höhere Stellturm mit Justierrädern
für Parallaxeausgleich und Leuchtpunktintensität befindet sich im Sinne bequemer Erreichbarkeit rechts am Zielfernrohr.
Für Rechtsschützen (über 85% aller Jäger) bedeutet dies eine deutlich bessere Sicht links am Zielfernrohr vorbei. Vor allem beim Schuss auf Wild in Bewegung, bei dem es sich grundsätzlich empfiehlt beide Augen geöffnet zu lassen, ist dies ein großer Vorteil in Bezug auf optimale Sicht auf das gesamte Schussfeld.

Einzigartiges Design – Die fließende Silhouette der Blaser Zielfernrohre lässt Büchse und Zieloptik zu einer perfekten Einheit verschmelzen. Alle Bedienelemente sind mit einer griffigen Gummierung in charakteristischer Fischhautstruktur versehen, deren Farbgebung in besonderer Weise mit Jagdbüchsen harmoniert.

Für den rauen Einsatz gemacht – Die robusten Gehäuse der Blaser Zielfernrohre sind mit widerstandsfähigem Harteloxal beschichtet und damit unempfindlich gegen äußere Einflüsse. Im Sinne höherer Stabilität bei Sturz oder Fall und für die intuitive Bedienung wurde das Justierrad für die Leuchtpunktintensität bewusst nicht oben im Okularbereich angebracht, sondern in kompakter Einheit mit dem Stellrad zum Parallaxeausgleich auf der rechten Seite. Beide Bedienelemente sind aus stabilem Metall und mit anvulkanisierter Gummierung in griffigem Fischhaut-Design versehen.

Technische Daten
  • Wirksamer Objektiv-Ø: 10–28 mm
  • Augenabstand: 90 mm
  • Transmission: > 90% Nacht
  • Parallaxeausgleich: 100 m fix
  • Verstellbereich Höhe / Seite auf 100 m: 180 cm / 180 cm
  • Verstellung pro Klick: 1 cm/100 m
  • Dioptrienausgleich: +2,5/–3 dpt.
Datenblatt:
SchieneMit Schiene
Vergrößerung1-7x
Technische Daten Allgemein
Austrittspupille (mm)10,0-4,0
Dämmerungszahl-
Sehfeld auf 100m40,8-6,0
MittelrohrdurchmesserSchiene
Länge (mm)319,0
Gewicht (g)645,0

Kundenbewertungenzu Blaser Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC

Gesamtbewertung:
∅ 0 Sterne basierend auf 0 Kundenbewertungen
IHRE MEINUNG ZÄHLT.
Jeden Monat belohnen wir drei Bewertungen mit einem 100 €-Gutschein.

Fragen und Antwortenzu Blaser Zielfernrohr Infinity 1–7x28 iC

Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Gerne können Sie die Frage hier stellen. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiter helfen können. Andere Nutzer haben dann ebenfalls die Möglichkeit Ihre Frage zu sehen und zu beantworten.
ZULETZT GESEHENE ARTIKEL
Frankonia braucht für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf diese Webseite, auf einen Link oder auf „OK“ geben Sie diese Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.