Davide Pedersoli Vorderlader Gewehr Withworth Online Shop

Jetzt den Artikel Davide Pedersoli Vorderlader Gewehr Withworth (Kaliber .451) für 1714,67 Euro im Schießsport Pedersoli Online Shop kaufen und auf Rechnung bestellen! Neben der Finanzierung per Ratenzahlung und der Zahlung per Kreditkarte, bieten wir die Bestellung per PayPal als Service für den Online-Kauf des Schießsport-Artikels Davide Pedersoli Vorderlader Gewehr Withworth .451 an.

Wenn Sie den Artikel Vorderlader Gewehr Withworth .451 von Davide Pedersoli schon besitzen, würden wir uns über eine Weiterempfehlung unseres Frankonia Sportwaffen Versand-Shops freuen!

Davide Pedersoli Vorderlader Gewehr Withworth

  • 68/262

Davide PedersoliVorderlader Gewehr Withworth

Vorderlader Gewehr Withworth, Davide Pedersoli
Vorderlader Gewehr Withworth, Davide Pedersoli

Davide PedersoliVorderlader Gewehr Withworth

Vorderlader Gewehr Withworth, Davide Pedersoli
Artikelnummer:
192029-65
€ 1.759,00
€ 1.714,67
Preis pro Stück inkl. MwSt.
Artikelnummer:
192029-65
Prüfen Sie die Verfügbarkeit in unseren Filialen
  • Ersatz für das „Enfield Pattern 53“
  • hochwertige Verarbeitung
  • zuverlässiges Gewehr
  • Mehr Details
Kaliber:
.451
PRODUKTDETAILS
Frei ab 18 Jahren, ein Altersnachweis ist erforderlich.
  • Ersatz für das „Enfield Pattern 53“
  • hochwertige Verarbeitung
  • zuverlässiges Gewehr

Im Jahr 1858 wurde Sir Henry Whitworth vom Englischen Kriegsministerium beauftragt, ein neues Gewehr als Ersatz für das „Enfield Pattern 53“ zu konstruieren.

Er begann seine Arbeit an einem Gewehr im Kaliber .451 mit hexagonalem Laufinnenprofil. Das Gewehr übertraf alle Erwartungen der „British Rifle Association“ und überzeugt Königin Victoria, während den 1859 durchgeführten Schießtests auf 400 yards (366 m). Die während des Amerikanischen Bürgerkriegs damit ausgerüsteten Scharfschützen der konföderierten Armeen erhielten den Namen „Withworth Scharfschützen“.

Das Withworth kommt mit gehämmertem, hexagonalen Lauf, einem Schaft aus amerikanischem Nussbaum und buntgehärtetem Schloss.

Produktinformation des Herstellers
Technische Daten
  • Kaliber: .451
  • Lauflänge: 91,4 cm
  • Gesamtlänge: 129,5 cm
  • Gewicht: 4,3 kg

Kundenbewertungenzu Davide Pedersoli Vorderlader Gewehr Withworth

Gesamtbewertung:
∅ 3,3 Sterne basierend auf 3 Kundenbewertungen
Artikel jetzt bewerten
Bewertungen sortiert nach
Bewertungen filtern nach
  • Tolle Waffe -- mit Abstrichen in der Verarbeitung...

    (von Helwig R. aus Burg am 07.02.2020)
    „Super, dass es diesen Nachbau der Legende gibt! Schade nur, dass die Qualität der Verarbeitung eher weit hinter dem Original zurück fällt. Es finden sich teilweise scharfe Kanten an den Metallteilen, manches Laufband hält seine Position nicht und rutscht im Rückstoß nach vorne. Die Bettung von Lauf und Schloß sind eher nachlässig ausgeführt. Ich hatte mir eine Waffe in der Filiale angesehen und drei Weitere online bestellt. Die Beste (am wenigsten Schlechte) hab ich dann behalten. An dieser hatte ich dann noch einige Stunden Nacharbeit, hauptsächlich an der Bettung und am korrekten Einbau des Schlosses. Da stimmte einfach nichts. Die Schussleistung ist überraschenderweise sogar mit konventionellen Maxiballs vor gefettetem Filz (auch rund) hervorragend! Das Laufprofil macht Zwischenwischen sehr einfach, obwohl der Lauf auch kaum verschmaucht. Man kann auch ohne Wischen lange Serien schießen, bis das Rohr vor Wärme flimmert. Fazit: wer einen guten, klassischen Büchsenmacher hat oder selbst handwerklich oberklassig begabt ist, um die Verarbeitungsmängel de Waffe zu beseitigen -- der sollte sich so eine Waffe nicht entgehen lassen! Sie schießt und trifft exzellent, ist nicht besonders ladungsfühlig (trifft mit fast allem gut) und ist auf Grund der konzeptionellen Individualität des hexagonalen Laufprofils ein absoluter Hingucker! Ich möchte das Gewehr nicht mehr missen.“
    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    War diese Bewertung für Sie hilfreich?
  • Schön, aber mit Mängeln.

    (von Bernhard M. aus Holzheim am 26.01.2020)
    „Da es sich hier um die Replika eines der interessantesten Vorderladergewehre überhaupt handelt, war ich sehr gespannt. Nach nur 5 Tagen war das Paket da. Heraus kam ein wirklich schönes Gewehr. Der Lauf ist bräuniert, der Schaft in Nussbaumholz der einfachen Art gehalten. Die Kimme ist präziese gearbeitet, nur der V-Ausschnitt ist sehr groß geraten. So weit, so gut. Nun zu den Problemen: Beim Ausschäften des Laufes zeigte sich, dass das hintere Ende des Laufes viel zu großzügig ausgefräst wurde. Der Lauf lag also nur auf dem Schwanzschraubenblatt auf. Von außen sah aber alles ordentlich eingepasst aus. Das Schloss entspricht von der Qalität dem des Enfield 1853, ist jedoch mit Whitworth gestempelt. Wer dieses Gewehr mit den starken Ladungen schießen möche für die es konstruiert wurde, sollte den Lauf zumindest am hinteren Ende fachkundig betten lassen. Es ist schön, dass diese interessante Waffe wieder als Replika erhältlich ist. Noch schöner wäre es, wenn die Qualität dem der anderen Pedersoli-Waffen in dieser Preisklasse entsprechen würde.“
    8 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    War diese Bewertung für Sie hilfreich?
  • Schöne Waffe ....... aber mit Mängeln

    (von Rene S. aus Gerstungen am 01.03.2018)
    „Die Waffe ist wirklich sehr schön gelungen, der Schaft und die bräunliche Brünierung wirken sehr gut und unterscheiden sich deutlich vom Enfield. Allerdings waren auch einige Mängel an der Neuwaffe: -das 3. Laufband war zu groß und ist einfach hin und her gerutscht. - das erste Laufband war so scharfkantig das der Ladestock nicht wirklich in die Halterung ging, der Ladestock hatte dadurch schon deutlich tiefe Kratzer. - In den Laufbändern waren unterschiedliche Schrauben, die längste stand !!1cm!! über. Die Waffe wurde kostenfrei im Pedersoli Service Point Eisenach überarbeitet, Frankonia als Verkäufer hat auf die Reklamation gar nicht erst reagiert. In der Preiklasse sollte aber Pedersoli eine bessere Endkontrolle haben“
    17 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

Fragen und Antwortenzu Davide Pedersoli Vorderlader Gewehr Withworth

Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Gerne können Sie die Frage hier stellen. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiter helfen können. Andere Nutzer haben dann ebenfalls die Möglichkeit Ihre Frage zu sehen und zu beantworten.
Bereits gestellte Fragen sortieren nach
  • Frage:
    Hallo, ist eine Kokille zum Herstellen von Whitworth-Hexagonal-Geschossen mit Fettrillen bei Ihnen erhältlich?
    • Antwort:
      Hier gibt es keine spezielle Kokille von Pedersoli. Art.-Nr. 99764, Kokille P. Dyson Whithworth .451 wäre zwar passend, ist allerdings komplett ausverkauft und auch zukündtig nicht mehr lieferbar.
      Frankonia (29.11.2017)
      5 von 7 Kunden fanden diese Antwort hilfreich.
      War diese Antwort für Sie hilfreich?
    Jetzt Frage beantworten
  • Frage:
    Frage zum Vorderladergewehr Withworth Guten Tag, kann man das Gewehr auch mit der aus eine Lee-Kokille Nr.50374 gegossene Geschosse verwenden, oder braucht man dazu eine Kokille, aus der man Sechskantige Geschosse gießt?. Und was würde die Kokille kosten.
    • Antwort:
      Übliche "runde" Geschosse Kaliber .451" oder .452" funktionieren problemlos. Sie werden beim Schuss gestaucht und so an die sechskant-Form des Laufes angepasst. Aber: Die Geschosse sollten aus Weichblei sein und über ausreichend viele Fettrillen verfügen, die auch mit einem guten VL-Fett gefüllt sein müssen. Und die Ladung sollte nicht zu schwach sein, je nach Geschossgewicht werden durchaus 65 bis 70 Grain gebraucht.
      Wolfgang F. (05.09.2016)
      12 von 12 Kunden fanden diese Antwort hilfreich.
      War diese Antwort für Sie hilfreich?
    Jetzt Frage beantworten
  • Frage:
    Welche Diopter und Visierungen von Pedersoli lassen sich an diesem Gewehr befestigen?
    Jetzt Frage beantworten
ZULETZT GESEHENE ARTIKEL
Frankonia braucht Ihre Zustimmung (Klick auf „Ok”) bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mehr Infos zur Einwilligung gibt's hier. Mit Klick auf den Link "Cookies ablehnen" können Sie die Einwilligung ablehnen.