Glueckliche Gewinnerin bei der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Berufsjaeger - Presse - Frankonia.de

Glueckliche Gewinnerin bei der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Berufsjaeger

Glückliche Gewinnerin bei der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Berufsjäger e.V.


Berlin-Rangsdorf Freudestrahlend nimmt die Gewinnerin Ina Pöker, Auszubildende zur Revierjägerin im 1. Lehrjahr auf der Mitgliederversammlung des BDB den Hauptgewinn der Jubiläums Tombola eine Forest Favorit Bockdoppelflinte „Jagd“ überreicht durch Volker Setzchen, Filialleiter Frankonia Berlin Wustermark, entgegen.

Die glückliche Gewinnerin Ina Pöker ist in der Geestlandschaft im nordwestlichen Emsland heimisch und freut sich sehr über die Frankonia Bockdoppelflinte:
„Da ich sowohl sportlich schieße als auch im heimischen 900 Hektar großen, abwechslungsreich strukturierten, Niederwildrevier unterwegs bin, ist diese Flinte ideal für mich.“ Die passionierte Niederwildjägerin ist durch den Hund, aktuell führt sie zwei Deutsche Jagdterrier, zur Jagd gekommen und blickt freudig auf die weitere Ausbildung. Wie es nach der Ausbildung weitergeht, ist für die junge Niedersachsin ebenfalls schon klar, denn die erste Anstellung ist bereits gesichert: 1.400 Hektar Niederwildjagd in Bayern warten auf die zukünftige Revierjagdmeisterin.

Mit der Gewinnerin freuten sich die Mitglieder des Verbandes, die anlässlich der regulären jährlichen Mitgliederversammlung, aber insbesondere aufgrund des 100–jährigen Jubiläums des Bundesverbandes zahlreich erschienen waren. Bei herrlichem Wetter erlebten die ca. 250 Teilnehmer im idyllisch am Rangsdorfer See südlich von Berlin gelegenen Seehotel zwei sehr gehaltvolle Veranstaltungstage, in denen unter anderem Prof. Dr. Pfannenstiel zum politischen Dauerstreitthema „Wolf“ referierte, Wildmeister René Wiese über „Artenreiche Kulturlandschaften“ und eine Stärkung des Niederwildes im Raum Saarlouis berichtete und Professor Dr. Herzog der seinen Vortrag zu einem intensiven „Plädoyer für den nachhaltigen Umgang mit unseren Wildtieren“ gestaltete.

Die Festveranstaltung „Grüner Abend“ zum 100-jährigen Bestehen des Verbandes bildete den krönenden Abschluss und war ebenfalls mit hochkarätigen Redner besetzt. Nach der Begrüßung durch Bernd Bahr, dem Vorsitzenden des BDB folgten Grußworte der befreundeten Verbände, wobei insbesondere die gute Zusammenarbeit im Aktionsbündnis Forum Natur gelobt wurde. Der Parlamentarische Staatssekretär Michael Stübgen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hielt die Laudatio des Abends, an die sich das umfassende Porträt des Berufsbildes „Berufsjäger im Wandel der Zeit“ durch Dr. Rolf Roosen anschloss.

Als Ehrengäste waren Hartwig Fischer Präsident des DJV, der hier seinen letzten offiziellen Auftritt vor dem Ende seiner Amtszeit hatte, Max Freiherr von Elverfeldt Bundesvorsitzender der Familienbetriebe Land und Forst, dem Vizepräsidenten des Vereins für Jagdgebrauchshunde Friedhelm Röttgen sowie der Leiter der Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung Michael Petrak geladen. Ein gelungener Event des Bundesverbandes Deutscher Berufsjäger e.V. das Frankonia gerne unterstützt hat.



Bildmaterial zum Artikel




Über Frankonia

Seit der Gründung im Jahre 1908 hat sich Frankonia zum Marktführer im Bereich Jagd und Sportschießen in Deutschland entwickelt. Das Sortiment umfasst neben Ausrüstung für Jäger, Sportschützen und Sammler auch hochwertige Mode. Durch die Multichannel-Ausrichtung erreicht Frankonia seine Kunden über mehrere Vertriebswege: Kataloggeschäft, E-Commerce und den Stationärhandel mit insgesamt 25 Standorten – elf Innenstadtfilialen, zehn Filialen in Fachmarktlage und zwei Outlets in Deutschland, dazu zwei Filialen in Frankreich. Modisch interessierte Kunden in der Schweiz spricht Frankonia über Katalog und Internet an. Daneben ist Frankonia Exporteur/Großhändler mit Abnehmern in 100 Ländern, größter Markt ist hier Österreich. Viele der rund 700 Mitarbeiter sind selbst Jäger und Sportschützen und sichern mit ihrer Kompetenz den hohen Anspruch in allen Geschäftssegmenten. Als einer der wenigen Ausbildungsbetriebe dieser Branche bietet Frankonia die Möglichkeit, den Beruf des Büchsenmachers zu erlernen. Seit 2001 ist Frankonia Mitglied der Otto Group. Die Firma wird vertreten durch den Geschäftsführer Jeremy Glück.

Das gesamte Fotomaterial steht ausschließlich für redaktionelle Zwecke zur Verfügung und ist unter Angabe der jeweiligen Fotoquelle frei verwendbar. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.
Frankonia braucht für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf diese Webseite, auf einen Link oder auf „OK“ geben Sie diese Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.